ERP- Systeme bzw. betriebswirtschaftliche Lösungen

Übersetzt bedeutet ERP (Enterprise Ressource Planing) die unternehmensweite Ressourcenplanung und bezeichnet damit eine der wichtigsten unternehmerischen Aufgaben. Die in einem Unternehmen vorhandenen Ressourcen können hierbei das eingesetzte Kapital, die Betriebsmittel und/oder das  vorhandene Personal sein.

Ziel des Einsatzes von ERP-Systemen bzw. betriebswirtschaftlichen Lösungen ist es, einen möglichst effizienten Einsatz aller Ressourcen eines Unternehmens zu ermöglichen.

Ein ERP-System bzw. eine ERP-Software ist ein komplexes Anwendungsprogramm, welches die Ressourcenplanung eines Unternehmens möglichst unternehmensweit unterstützt und alle relevanten Unternehmensprozesse abbildet.

Mit dem Einsatz von ERP-Systemen wird die die Steuerung von Geschäftsprozessen optimiert.

Wichtige Einsatzbereiche für ERP-Software sind unter anderem:

  • Waren- und Materialwirtschaft,
  • Finanz- und Rechnungswesen,
  • Anlagenbuchhhaltung,
  • Controlling,
  • CRM  (Customer Relationship Management),
  • Produktion
  • Personalwesen
  • etc.

Angeboten werden klassische ERP-Systeme mit installierten Clients auf den PC-Arbeitsplätzen und/oder virtualisierte Systeme, auf die z.B. über einen Remote Desktop zugegriffen wird. Aktuell kommen weborientierte Systeme (ERP II) hinzu, die über einen Standard Web-Browser bedient werden. Hier entfällt in der Regel die aufwändige Installation von Client-Software.